Baugrundgutachten erhalten

Wir hatten ja am 22. April ein Baugrundgutachten für unser Grundstück in Auftrag gegeben, wo uns gesagt wurde das es etwa zehn Tage dauern würde bis wir es erhalten. Was sollen wir sagen? Diese zehn zugesagten Tage wurden perfekt eingehalten, wenn wir die Wochenenden abziehen, dann wurde gerade einmal die Hälfte der Zeit benötigt. Das heißt jetzt leider im Umkehrschluss für uns das die nächste Rechnung ansteht, denn so schnelle Arbeit möchte natürlich auch belohnt werden.

Kommen wir aber zu den Ergebnissen des Gutachtens. Hier könnten eventuell auf uns noch weitere Kosten zu kommen, da laut des Gutachtens eine Drainage im Nordwesten des Hauses empfohlen wird. Liegt wohl am Gefälle und der schlechten Versickerungsfähigkeit unseres Grundstücks. Mal schauen was das dann so kostet.

Ansonsten haben wir einen eingeschränkt bis ausreichend tragfähigen Boden. Das klingt für mich als Laien jetzt auch erst einmal nicht so berauschend. Wenn ich mir die Gründungsempfehlung allerdings durchlese, dann klingt das nicht mehr so dramatisch und hört sich eigentlich genau so an wie es bisher von unserem Architekten vorgesehen war. Ich werde diesbezüglich trotzdem noch einmal Rücksprache halten, nur um hier auf Nummer sicher zu gehen.

Kommentar verfassen