Entwässerungsantrag genehmigt

Am 10. Juni schrieben wir davon, dass unser Entwässerungsantrag eigentlich bereits seit dem 31. Mai genehmigt ist, aber nach wie vor auf dem Schreibtisch des Sachbearbeiters liegt. Er sollte dann ja Anfang letzter Woche per Post an uns rausgehen, sobald der zuständige Kollege wieder im Haus sei.
Es wurde dann zwar nicht ganz Anfang der Woche, aber am Freitag war es dann soweit und der genehmigte Antrag lag bei uns in der Post. Wie es bei so etwas immer ist lag natürlich auch gleich noch ein Gebührenbescheid mit bei. Da es sich hier allerdings nur um 40€ handelt, haben wir das mal lächelnd zur Kenntnis genommen und die Überweisung so terminiert, dass der Betrag fristgerecht auf dem Bankkonto des  Zweckverbandes eintreffen sollte.

Mit dem genehmigten Antrag auf Entwässerung ist wieder ein wichtiger Posten abgehakt, wäre doch ein fertiges Haus ohne funktionierende Entwässerung doch ein wenig suboptimal.

Erster Kontakt Telekom

Vorgestern hatte ich den ersten Kontakt mit der Telekom, genauer mit der Bauherrenhotline. Nach allem was man so im Internet liest gibt es hier ja ein sehr breites Spektrum wie alles ablaufen kann, von absolut reibungslos bis katastrophal.
Wie ist es bei mir gelaufen? Ich muss sagen der erste Kontakt war super. Ich hatte als Gesprächspartner eine sehr nette Frau am anderen Ende der Leitung, welche einen sehr kompetenten Eindruck auf mich gemacht hat. Weiterhin stimmte die Aussage der Gemeinde bezüglich des Glasfaserausbaus auch mit den Daten der Telekom überein. Ich hatte die Glasfaserleitungen ja bereits gesehen, aber es von der Telekom noch einmal bestätigt zu bekommen ist natürlich auch beruhigend. Vor allem das der Datenbestand der Bauherrenhotline mit den Gegebenheiten übereinstimmt ist auch sehr von Vorteil.

Gestern kam dann das Antragsformular wie vereinbart per E-Mail. Jetzt heißt es für mich in den nächsten Tagen die benötigten Unterlagen zusammenzutragen um dann den Antrag wieder zurück zur Telekom zu schicken. Wenn der Antrag dann auf dem Weg zurück ist heißt es hoffen das alles weitere mit der Telekom auch so reibungslos verläuft wie das erste Gespräch.